Deutsch English Francais

Ergänzende Hinweise für Windows Vista und Windows 7

Bitte beachten:
Die nachfolgenden Hinweise sind für die aktuellen Versionen der TAP-Programme (TAP 2.3.1, TAP-M 1.3.1 und KiTAP 1.5.1) nicht mehr relevant.
Auf Grund von Änderungen ist dort ein Start mit Administratorrechten nicht erforderlich.

Soll ein TAP-Programm auf den Betriebssystemen Windows Vista/Windows 7 unter einem Administratorkonto betrieben werden, so ist es notwendig es "Als Administrator ausführen" zu lassen. Ursache ist die mit Windows Vista eingeführte sog. Benutzerkontensteuerung, die auch unter einem Administratorkonto dafür sorgt, dass für alle einem Administrator vorbehaltenen Vorgänge eine zusätzliche Bestätigung verlangt wird.
Die Aufnahme des Administratorkontos in die TAP-Gruppe hilft leider nicht, da die zusätzlichen Berechtigungen - anders als unter einem Benutzerkonto - nicht ausgewertet werden.
Der Start des entsprechenden TAP-Programms mit Administratorrechten erfolgt am einfachsten über die Desktopverknüpfung (hier am Beispiel der TAP) per Rechtsklick:

Screenshot zur Ausführung als Administrator (1/4)

Um die Einstellung dauerhaft vorzunehmen, wählt man zunächst "Eigenschaften" aus dem vorhergehenden Kontextmenü:

Screenshot zur Ausführung als Administrator (2/4)

In dem sich anschließend öffnenden Dialog auf dem Register "Verknüpfung" den Button "Erweitert":

Screenshot zur Ausführung als Administrator (3/4)

Im sich daraufhin öffnenden Dialog aktiviert man dann die Option "Als Administrator ausführen" und schließt die Dialoge wieder mit "OK":

Screenshot zur Ausführung als Administrator (4/4)


Vorherige:Erster Start
Nächste:FAQ